Ewiges Kreta – Insel der Götter

0

Keine griechische Insel fasziniert so wie Kreta. Im östlichen Mittelmeer gelegen, bietet sie alles für Ihren Urlaub: weiße Strände und weißes Gebirge, quirlige Städte und einsame Buchten an einer 1.000 km langen Küste. Einst soll Zeus, der griechische Göttervater, in Gestalt eines Stiers die atemberaubende Prinzessin Europa auf die Insel entführt haben, weil er Kreta für die schönste unter den 1.000 griechischen Inseln hielt. Recht hatte er!

Frühling auf Kreta: Baden mit Blick auf schneebedeckte Berge

An der Südküste mit ihren ehemaligen Fischer-Dörfern können Sie Einheimische kennenlernen. In Europas südlichster Stadt, Ierapetra, treffen Sie auf Bauern, die Obst und Gemüse für unsere Märkte auf endlosen Feldern ernten. Erholen Sie sich in einem kleinen Privathotel oder einer 5-Sterne-Luxusherberge: Beim Sonnenuntergang lassen Sie Ihre Füße im kristallklaren Wasser baumeln. Weiter gen Westen locken die Palmenstrände von Vai und Preveli. Matala, einst eine Hippie-Hochburg, hat den Charme jener Zeit bewahrt. Wanderer zieht es in die Samaria-Schlucht, Bergsteiger in die „weißen Berge“.

Urlaub in Kreta: Tanz unter Millionen von Sternen

Alexis Sorbas, der wohl berühmteste Kreter, hat wirklich gelebt. Tanzen Sie den Sirtaki in typischen Tavernen an der Nordküste. Sie lieben Luxus? Von Chania im Westen bis Agios Nikolaos im Osten schlafen Sie in 5*Hotels wie ein Gott. Streifen Sie durch Iraklion, die Hauptstadt Kretas: Vom venezianischen Hafen durch den Markt zu einem der zahlreichen Cafés und Bars. Wer Aktion will, ist hier genau richtig. Ganz im Westen lockt Rethymno zum Shoppen: Das Flair der Altstadt wird Sie verzaubern mit seinen verwinkelten Gassen und Restaurants mit köstlicher Küche. Den schönsten Blick über die Insel bietet sich Bergsteigern, die das Ida-Gebirge erklimmen.

Herbst auf Kreta: Wein, Raki und Oliven

Schon zu Homers Zeiten kannten die Kreter diverse Zubereitungen von Geflügel, Fleisch und Fisch, von Milch, Gewürzen, Honig und Früchten. Trinken Sie dazu kretischen Wein! Auf der Insel gibt es mit die ältesten Weinberge am Mittelmeer, Archäologen entdeckten eine 4000 Jahre alte Weinpresse. Das Nationalgetränk ist Raki, der Ouzo der Kreter, bis zu 45% stark. Kein Anisschnaps, sondern ein Trester, ähnlich des italienischen Grappa. Kleine Familienbetriebe auf den Hochebenen im Nordwesten und Südosten laden zu Raki-Festivals nach der Weinlese ein. Und dazu: Oliven, Ziegenkäse und Oktopus! Trunkene Kreter werden Ihnen kaum begegnen, denn nie wird gegessen, ohne zu trinken – und nie getrunken, ohne zu essen.

Winter auf Kreta: Kultur pur in unberührter Natur

Kreta ist ein Schmelztiegel uralter Kulturen. Im eindrucksvoll restaurierten Palast von Knossos spüren Sie 5000 Jahre Geschichte. Seit Jahrtausenden ist die Insel Schaffensort weltberühmter Philosophen und Künstler: der Logiker Epimenides, der Maler El Greco oder der „Alexis Sorbas“-Autor Nikos Kazantzakis erblickten hier zum ersten Mal das klare Licht Kretas. In mehr als 70 Klöstern erfahren Sie griechische Gastfreundschaft. Ein Ausflug in die Höhle von Psychro, in der Zeus das Licht der Welt erblickt haben soll, führt Sie über die blühende Lasithi-Hochebene. Selbst im Winterurlaub können Sie an der Südküste noch baden, denn die Temperaturen des Wassers fallen kaum unter 20 Grad. Kühler wird’s dann im Januar und Februar.

Teilen.

Über Autor

Wir von griechische-inseln.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um Griechische Inseln. Die Redaktion gibt Ihnen Tipps für die Freizeit, einen Überblick über die verschiedenen Reiseziele und vieles mehr.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo