Schnupperkreuzfahrt zu den griechischen Inseln – die wichtigsten Tipps

0

Früher konnten es sich nur die wenigsten leisten, an einer Kreuzfahrt teilzunehmen. Reiche Briten und Amerikaner nutzten diese Art zu reisen schon vor mehr als einem Jahrhundert. Doch auch in Österreich kommt man mittlerweile auf den Geschmack. Costa Kreuzfahrten freuen sich auf laufenden Zuwachs von Passagieren aus der Alpenrepublik. Im Jahr 2017 nahmen immerhin bereits rund 135.000 Gäste aus Österreich weltweit an Kreuzfahrten teil. Die Tendenz ist steigend – ausschlaggebend dafür sind viele Faktoren. Als eines der beliebtesten Reiseziele gilt immer noch das Mittelmeer. Vor allem von den griechischen Inseln geht eine enorme Faszination aus

Warum Kreuzfahrten immer beliebter werden

Eines ist klar: Kreuzfahrten sind in den letzten Jahren immer günstiger geworden. Das liegt vor allem an dem vermehrten Angebot auf dem Markt. Dank der günstigen Angebote für eine Mittelmeer Kreuzfahrt muss man heute weit weniger tief in die Tasche greifen wie noch vor einigen Jahren. Die Zeiten, wo sich nur Bestverdienende eine Fahrt leisten konnten, sind vorbei. Wer sich für eine Kreuzfahrt bei Costa Reisen entscheidet, zahlt einen Pauschalpreis und bekommt dafür ein umfangreiches Paket geboten. Kreuzfahrten sind darüber hinaus aus folgenden Gründen immer beliebter:

  • Man kann in kurzer Zeit viel sehen
  • Unterhaltungsprogramm an Board: Theater, Musik, Workshops
  • Keine Zusatzkosten für Fitnesscenter, Nutzung des Schwimmbads, etc.
  • Großes Gastronomieangebot
  • Ansprechend für viele Zielgruppen: Familien, Ruhesuchende, Aktive, Kulturliebhaber
  • Kein Umziehen notwendig – man beliebt in derselben Kabine

Außerdem reist man bequem von einem Ziel zum nächsten. Bei einer Rundreise mit dem Auto muss man sich während der Fahrt ständig konzentrieren und kommt oft völlig übermüdet bei den schönsten Sehenswürdigkeiten an. Nicht so auf dem Kreuzfahrtschiff, wo die Reise von einem Hafen zum nächsten besonders entspannt abläuft.

Griechenland – Traumziel für die erste Kreuzfahrt

Eine Mittelmeer Kreuzfahrt führt oft auch nach Griechenland. Völlig zurecht, denn kaum ein anderes Land blickt auf eine so lange Geschichte zurück. In unmittelbarer Nähe zu den großen Häfen wandeln Passagiere auf den Spuren der Antike. Rund eine Woche sind Gäste auf einer klassischen Griechenland Rundfahrt von Costa Reisen unterwegs. Los geht es in der berühmten Lagunenstadt Venedig. Von hier geht es weiter nach Bari, einer italienischen Stadt mit romantischen Gassen. Auf Wunsch nehmen Gäste an einem Ausflug nach Matera teil. Die Stadt der Sassi wurde wegen der entzückenden in Kalkstein gehauenen Häuser von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Am dritten Tag Ihrer Costa Kreuzfahrt erreichen Sie Argostoli und somit griechischen Boden. Von der auf der Insel Kefalonia gelegenen Stadt geht es auf Ausflug zu dem berühmten Kloster Agios Gerasimos. Wer den Tag lieber am Strand verbringt, fährt mit dem Bus nach Makrys Gialos, wo das türkisfarbene Wasser des Ionischen Meeres wartet. Auf der Weiterfahrt nach Santorin entdecken Sie schon von weitem die blauen Dächer auf den strahlend weißen Häusern, für die Santorin berühmt ist. Mykonos ist das nächste Ziel der Reise zu den faszinierenden griechischen Inseln. Zu den Ausflugsangeboten von Costa Kreuzfahrten zählen eine Tour mit dem Geländewagen durch die herrliche Naturlandschaft oder eine Fahrt zu dem langen, breiten Sandstrand von Paradise Beach. Als letzten Hafen in Griechenland steuert Ihr Ozeanriese Olympia an. Lohnenswert ist eine Tour zu den archäologischen Ausgrabungsstätten und zu dem sehenswerten Museum. Anschließend haben Gäste einen Tag auf See Zeit, die Annehmlichkeiten des Schiffes zu nutzen. Ruhesuchende nutzen die Komfortliegen des Sonnendecks oder lassen sich in der Wellnessoase verwöhnen. Aktive hingegen zieht es auf den Joggingparcours oder in das moderne Fitnesscenter. Die Mittelmeer Schiffsreise endet wieder am Ausgangshafen von Venedig

Griechenland Kreuzfahrt – perfekt für Einsteiger

Die Mittelmeerkreuzfahrt von Costa ist für Kenner und Einsteiger eine beliebte Route. Sie ist unter anderem für Kulturliebhaber perfekt geeignet, weil man nahezu jeden Tag einen anderen Hafen ansteuert. Doch auch vor Ort haben Passagiere die Wahl, ob sie an einer Besichtigungstour teilnehmen oder das Ziel lieber auf eigene Faust erkunden. Außerdem besteht in fast jedem Hafen die Möglichkeit zum Transfer zu einem von Griechenlands Traumstränden. So kann man eine Kreuzfahrt optimal mit einem Badeurlaub verbinden. Einsteiger fühlen sich bei Kreuzfahrten in das östliche Mittelmeer besonders wohl, weil das Schiff vorwiegend nachts fährt und man jeden Tag eine andere Insel entdecken kann. Außerdem ist die Reisedauer mit einer Woche optimal für Einsteiger. Somit hat man die Möglichkeiten, alle Vorzüge des Kreuzfahrtschiffes kennenzulernen. Das Kreuzfahrtschiff bietet für jeden Geschmack das richtige Angebot. In einer Woche kann man die sensationellen Restaurants an Board testen. Auch das umfangreiche Abendprogramm mit Konzerten, Theater und Spieleabenden lässt sich in einer Woche perfekt ausnutzen. Gerade Kreuzfahrten im Mittelmeer sind bei Costa sehr günstig. Von Österreich aus besteht die Möglichkeit, mit dem privaten PKW anzureisen und somit Kosten zu sparen. Auf Wunsch kann man auch bei Costa den Transfer gleich mit der Pauschalreise buchen.

Teilen.

Über Autor

Wir von griechische-inseln.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um Griechische Inseln. Die Redaktion gibt Ihnen Tipps für die Freizeit, einen Überblick über die verschiedenen Reiseziele und vieles mehr.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo